Im Alltag und am Arbeitsplatz Rückenschmerzen vermeiden

  • 13 Jahren ago
  • 8968 Views
  • 0 0

Der Rücken ist im Verlaufe der letzten Jahre allein bedingt durch veränderte Bedingungen bei der Arbeit völlig neuen Anforderungen ausgesetzt worden. Waren früher noch überwiegend körperliche Tätigkeiten üblich, hat sich unser Arbeitsalltag mehr und mehr in dauerhaftes Sitzen verändert. Rückenschmerzen sind oftmals die Folge. Diese können aber reduziert oder aber durch Prophylaxe ganz verhindert werden. Gewusst wie ist wichtig und einige Regeln lassen sich ganz leicht am Arbeitsplatz einbauen.

Die wichtigste Regel gegen Rückenschmerzen ist das aufrechte Sitzen. Wir alle neigen eher zum gemütlichen Rollrücken – der aber schmerzt irgendwann. Wer seine Haltung regelmäßig kontrolliert und korrigiert nimmt irgendwann automatisch eine rückenschonende gerade Haltung ein. Das ist besonders wichtig, wenn acht Stunden am Arbeitsplatz fast ausschließlich sitzend verbracht werden. Sitzkissen, die eine aufrechte Haltung zusätzlich unterstützen können, bietet der Handel an.

Wer aktiv sitzt, hat seltener Rückenschmerzen. Diesen Leitsatz der Orthopäden hat manch einer schon gehört. Doch wie sitzt man aktiv? Ganz einfach: Stellen Sie sich einfach vor, Ihr Bürostuhl hätte ab sofort keine Rückenlehne mehr. Seitliche Bewegungen, die aus der Rückenmuskulatur, nicht aus den Armen, ausgeführt werden, beanspruchen und fordern automatisch die Muskulatur – unser wichtigstes Stützkorsett.

Lässt sich in Ihren Arbeitsalltag etwa einmal pro Stunde das Verlassen des Bürostuhls einbauen? Prima! Ihr Rücken dankt Ihnen den Weg über den Flur, mit dem Sie ein Telefonat ersetzen. Kleine regelmäßige Pausen vom Sitzen im Arbeitsalltag verhindern Rückenschmerzen sehr effektiv. Können Sie dann noch gelegentliches unbeobachtetes Recken und Strecken am Arbeitsplatz einbauen, haben sie in wenigen Sekunden viel für Ihren Rücken getan. Entspannung und eine gute Durchblutung der Muskeln helfen dem sitzgeplagten Rücken sehr.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.