Herbst – die Pflege zwischen Hitze und Kälte

  • 6 Jahren ago
  • 3648 Views
  • 0 0
Herbst – die Pflege zwischen Hitze und Kälte

So wie sich die Natur langsam auf kältere Tage vorbereitet, sollte man das auch mit seiner Haut tun. Noch ganz geschafft von den Sommerstrapazen, ist der Herbst die ideale Jahreszeit, um die Haut zu regenerieren und auf die Kälte vorzubereiten.
Hautpflege im Herbst bedeutet, dass an kühleren Tagen untertags einfach mehr Fett verwendet werden sollte und in der Nacht mehr Feuchtigkeit.

Zu Beginn steht immer die perfekte Hautreinigung

Hautschäden wie etwa Pigmentflecken, die von zu ausgedehnten Sonnenbädern stammen, behandelt man an besten mit einem intensiven Gebrauch von Peelings und Seren. Welches Serum und welches Peeling zu welchen Hauttyp passt, sollte eine erfahrene Kosmetikerin entscheiden. Ein auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmtes Serum ist auf jeden Fall viel effektiver. Es gleicht nämlich nicht nur den Feuchtigkeitsverlust durch die Hitze aus, sondern wird auch den veränderten Pflegebedürfnissen des Herbst gerecht. Bei der Hautpflege im Herbst darf man aber nicht auf den Hals und das Dekollete vergessen. Für eine gesunde Haut im Herbst sollte auch im Herbst täglich ein Lichtschutzfaktor von mindesten fünfzehn verwendet werden. Auch wenn im Herbst die direkte Sonneneinstrahlung abnimmt, sollte einer lichtbedingten frühzeitiger Hautalterung vorgebeugt werden.

Hände und Füße wollen auch eine Herbstpflege

Hände und Füße werden oft zu Unrecht im Pflegeprogramm vernachlässigt. Was allerdings im Gesicht meistens automatisch gemacht wird, geschieht hier seltener: die typgerechte Hautreinigung in Form eines Peelings. Diese bereitet die Haut auf die Pflege vor. Hand- und Fußpeelings kann man fertig kaufen, oder selbst herstellen. Olivenöl vermengt mit Meersalz reinigt die Haut von Schmutz, Talg und alten Hautschuppen.

Herbstzeit ist Erkältungszeit

Der Herbst ist eine gute Gelegenheit die Ernährung zu verändern. Mit Beginn der kälteren Zeit droht auch die Grippezeit. Eine vitaminreiche Ernährung und eine Reduzierung der Kohlenhydrate schützt davor und vielleicht verschwinden so auch ein paar vom Sommer übrig gebliebene Kilos.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEDICLIFE.DE Menü