Männergesundheit – Furcht vor sexuellen Funktionsstörungen

  • 7 Jahren ago
  • 1172 Views
  • 1 0

Männer zeigen sich gern von ihrer besten Seite. Doch beim Thema Gesundheit hat es die männliche Bevölkerung auf dieser Welt wirklich schwer, auch wenn es mittlerweile ein breites Spektrum von Informationen zu Männergesundheit gibt.

Auch starke Männer werden krank

Männer schneiden leider im Bereich Gesundheit und Krankheit schlechter ab als Frauen. So gilt laut wissenschaftlichen Erkenntnissen:

  • Männer leiden doppelt so oft an einer chronischen Erkrankung
  • Männer sterben früher
  • Männer leiden häufiger unter Übergewicht als die Frauen

Neben einer verhältnismäßig ungesunden Lebensweise, ist die Männergesundheit auch durch unregelmäßige Teilnahme an wichtigen Vorsorgeuntersuchungen geprägt.

Furcht vor sexuellen Funktionsstörungen

Besonders befürchtet ein Mann im Laufe der Jahre, dass es im Bett nicht mehr so läuft wie er gern möchte. Probleme beim Sex wie vorzeitiger Samenerguss oder eine erektile Dysfunktion mindern die Lebensqualität des Mannes. Auch wenn die Partnerin Verständnis zeigt. Die geringe Leistungsfähigkeit im Schlafzimmer nagt permanent am Selbstbewusstsein eines Mannes.

Wenn Sie vereinzelt keine anständige Erektion bekommen oder ein vorzeitiger Samenerguss den Geschlechtsverkehr ziemlich schnell beendet, so ist das kein Drama und muss Sie nicht beunruhigen. Von einer erektilen Dysfunktion sprechen die Mediziner erst, wenn mindestens innerhalb eines halben Jahres mehr als 30-50 % der Beischlafversuche scheitern. Einem vorzeitigen Samenerguss liegt selten eine körperliche Ursache zugrunde. Neben dem Stress ist eher das Verlangen, es „perfekt machen“ zu wollen, die Ursache. Um sich aber nicht unnötig zu frustrieren, sollten Sie bei mehrfach auftretenden Problemen einen Urologen aufsuchen.

Vorsorgeuntersuchungen nicht versäumen

Nicht erst an die Männergesundheit im Alter von 50 Jahren denken! Haben Sie keine Angst, denn selbst wenn bei der Vorsorge eine Krankheit festgestellt werden sollte, so kann die frühzeitige Diagnose Ihr Leben retten. Einschränkungen im Sexualleben können auch auf andere Erkrankungen hinweisen. So können verstopfte Gefäße am ‚besten Stück‘ auf eine Herzkrankheit hinweisen, wodurch ein Schlaganfall oder Herzinfarkt ausgelöst werden kann.

Viele Informationen zu Männergesundheit gibt es im Internet zu finden. Sie erhalten gute Ratschläge und Tipps in allen Gesundheitsbereiche. Ein weiterer Vorteil besteht in der Anonymität. Sie können sich ganz diskret mit intimen Fragen zum Thema Sex beschäftigen, über die Sie im realen Leben eventuell gar nicht sprechen würden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEDICLIFE.DE Menü