Fahrradfahren – hält fit und ist gelenkschonend

  • 11 Jahren ago
  • 8691 Views
  • 0 0

Fahradfahren hält fit, denn es ist eines der gesündesten und gelenkschonendsten Sportarten, die es gibt. Zudem führt die Bewegung auf dem Rad an der frischen Luft zu einer vermehrten Sauerstoffaufnahme über die Lungen, was deren Volumen mit der Zeit vergrößert und die Atemkapazität steigert. Durch den Sauerstoff werden unsere inneren Organe – in erster Linie unser Gehirn – durchblutet

Doch hält Fahrradfahren nicht nur fit, sondern macht auch Spaß, denn oft werden Fahhradtouren mit der Familie oder mit Freunden unternommen, man radelt in die freie Natur hinaus. So hält man nicht nur seinen Körper in Schwung, sondern sorgt auch für die seelische Ausgewogenheit.

Fahradfahren hält fit, ohne dass man sich in teuere Fitnesscenter begeben muss oder einen großen Zeitaufwand betreiben, denn auch wer zur Arbeit oder zum Einkaufen mit dem Fahrrad unterwegs ist, spürt die positiven Effekte des Fahrradfahrens. Zusätzlich wird die Umwelt geschont, indem das Auto in der Garage bleibt.

Menschen, die Probleme mit den Kniegelenken haben profitieren vom Fahrradfahren, denn im Gegensatz zum Wandern oder zu anderen Sportarten werden die Gelenke beim Treten in die Pedale nicht vollständig belastet.

Fahrradfahren ist für jeden Typ und jedes Alter geeignet, denn unterschiedliche Fahrradarten werden unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht. Leistungsbewußte strampeln mit dem Mountainbike in die Berge, diejenigen, die die Geschwindigkeit lieben sausen mit dem Rennrad über die Straßen, wer Einkäufe oder Kinder auf dem Rücksitz transportieren will, schätzt das stabile Tourenrad. Man sollte beim Fahrradfahren darauf achten, dass man langsam beginnt und sich nicht von Anfang an zu überanstrengt. Für ein gesundes Abnehmen ist es ratsam, nicht zu schnell zu fahren. Man sollte dabei besonders auf richtiges Atmen achten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEDICLIFE.DE Menü