Gesunde Hautpflege im Winter

  • 13 Jahren ago
  • 8815 Views
  • 0 0
Hautpflege im Winter

In kalten Jahreszeiten merken wir, wie empfindlich unsere Haut doch ist. Es ist daher umso wichtiger, unsere Haut im Winter intensiver und richtig zu pflegen. Durch Heizen und nicht ausreichender Lüftung sind wir in den vier Wänden von warmer und trockener Luft umgeben. Draußen ist es dagegen kalt. Auf diese Unterschiede reagiert unsere Haut empfindlich, verliert ihre Feuchtigkeit, Falten entstehen und in Extremfällen bilden sich Hautrisse- und wunden. Ganz besonders merken wir das an unseren Lippen und im Winter sieht man immer mehr Menschen mit einem „Labello“ in der Hand.

Gegen das Austrocknen der Haut – besonders im Winter – helfen u. a. folgende Punkte:

  • Damit die Haut auch von innen mit ausreichend Flüssigkeit versorgt werden kann, sollte man täglich mindestens 2 – 3 Liter Wasser trinken.
  • Für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit in Räumen sorgen. Ein Behälter mit Wasser gefüllt auf die Fensterbank stellen reicht meist schon aus.
  • Beim täglichen Duschen möglichst wenig Seife oder Duschmittel verwenden. Die reinigende Wirkung des Wasser reicht bei der täglichen Dusche vollkommen aus. Nicht zu heiß duschen.
  • Nach dem Duschen und vor dem Schlafengehen den Körper eincremen. Am besten zwei Mal täglich den ganzen Körper mit reichhaltigem Körperbalsam oder Körperöl eincremen. Besonders regenerierende Eigenschaften haben wertvolle Naturöle aus Mandeln, Avocado, Jojoba und Weizenkeimen.
  • Besondere Pflege für die Lippen: unsere Lippen sind noch empfindlicher als unsere Haut und trocknen im Winter schnell aus. Das Anfeuchten mit den Lippen macht es nur schlimmer. Von daher sollte man die Lippen immer wieder mit einem Pflegestift oder Lippenbalsam pflegen.
  • Bei anhaltenden Problemen, Juckreiz und Entzündungen unbedingt einen Hautarzt aufsuchen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.