Brustvergrößerung per Brustoperation

  • 3 Jahren ago
  • 4057 Views
  • 2 0
Brustvergrößerung per Brustoperation

Wie funktioniert die Brustvergrößerung per Brustoperation?

Eine hübsche Frau möchte eine wohlgeformte Brust haben. Es kann verschiedene Gründe geben, warum die Brust nicht mehr gefällt. Vielleicht war die Natur nicht so großzügig, es wurde Gewicht verloren, es gab Schwangerschaften oder eine Krankheit hat das Aussehen der Brust negativ beeinflusst. Gut, dass eine Brustvergrößerung per Brustoperation möglich ist.

Welche Arten von Brustoperation gibt es?

Die Brust kann lediglich gestrafft werden. Die Brust kann vergrößert und verkleinert werden. Die häufigste Form der Brustveränderung ist die Vergrößerung.

Wie funktioniert eine Brustvergrößerung?

Die Brust wird vergrößert, indem Implantate hinein gebracht werden. Dabei kann das Implantat auf oder unter dem Brustmuskel platziert werden. Implantate sind in den meisten Fällen aus Silikon. Eine andere Möglichkeit wäre, zuerst eine Fettabsaugung vorzunehmen. Das Fett wird dann zum Vergrößern des Busens verwendet. Was genau, für welche Patientin die beste Methode ist, wird individuell im Gespräch mit dem Arzt entschieden.

Was passiert bei einer Operation zur Vergrößerung der Brust?

Alles beginnt mit einem kurzen Schnitt. Dieser Schnitt ist ungefähr vier Zentimeter lang. Je nach Operationsmethode findet sich der Schnitt an unterschiedlichen Orten, wie in der Unterbrustfalte, um den Warzenhof, im Bauchnabel oder der Achselhöhle. Diese kleine Öffnung wird dazu genutzt, um das Implantat in den Körper zu bringen. Nachdem das Implantat eingeführt ist, wird es platziert. Zum Schluss wird noch eine Drainage gelegt, durch die das Wundsekret ablaufen kann. Diese Drainage wird in der Regel einen Tag nach der Operation wieder entfernt. Nach ungefähr einer Woche kann die operierte Frau ihr normales Leben wieder aufnehmen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEDICLIFE.DE Menü