Professionelle Zahnbehandlungen in der Türkei

  • 5 Jahren ago
  • 5225 Views
  • 0 0
Professionelle Zahnbehandlungen in der Türkei

Professionelle Zahnbehandlung ist mittlerweile für viele Deutsche unerschwinglich. Die gesetzlichen Krankenkassen schaffen leider kaum Abhilfe für die horrenden Beträge, denn auf den Großteil der Kosten bleibt man sitzen. Zum Glück gibt es jetzt eine Alternative zu den teuren deutschen Zahnarztpraxen.

Einen Ausweg aus der deutschen Kostenfalle bietet die Türkei. Türkische Zahnarztpraxen verlangen für ihre Leistungen nur einen Bruchteil von dem, was deutsche Ärzte beanspruchen. In den meisten Fällen übernehmen gesetzliche Krankenkassen einen Teil der Kosten. Für eine erfolgreiche Kostenrückerstattung muss einiges beachtet werden, doch dazu später.

Dental Tourismus boomt

Zahnbehandlung in der Türkei erfährt momentan einen wahren Boom. Immer mehr Bundesbürger wollen die horrenden Preise in Deutschland nicht mehr hinnehmen und reisen für eine Zahnbehandlung in das Zweistromland. Wunderbar lässt sich die Behandlung mit Urlaub verbinden, beispielsweise im Küstenort Alanya. Die Stadt in der Provinz Antalya bietet neben paradiesischen Stränden, zahlreichen Fischrestaurants und Hotels auch modern ausgestattete Zentren für Zahnbehandlung.

Das Repertoire an Dienstleistungen ist sehr umfangreich. Das Angebot umfasst Bleaching, Brücken, Implantate, Zahnreinigung, Wurzelbehandlung und vieles mehr. Die gegenüber Deutschland deutlich geringeren Löhne und Lebenshaltungskosten machen Zahnbehandlung in der Türkei äußerst günstig. Selbst wenn die Reisekosten mit eingerechnet werden, kommt man auf einen geringeren Betrag als bei deutschen Zahnärzten.

Zahlt die Krankenkasse für eine Behandlung im Ausland?

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen für Zahnbehandlungen üblicherweise nur einen Bruchteil der Kosten. Auch wenn man eine private Zusatzversicherung abgeschlossen hat, muss man in der Regel noch zuzahlen.

Für eine Zahnbehandlung bekommt man von seiner gesetzlichen Krankenkasse einen Festzuschuss, auch in der Türkei. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man sich vor der Reise mit der Krankenkasse in Verbindung setzen und sich über die teilweise Kostenübernahme informieren.

Muss man Abstriche in der Qualität hinnehmen?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage kann man nicht formulieren. Die Qualität der Behandlung hängt vom jeweiligen Arzt ab, dies ist auch in Deutschland nicht anders. Gründliche Recherche kann helfen, den richtigen Zahnarzt zu finden. Gesundheitstouristen teilen in einschlägigen Internetforen ihre Erfahrungen mit anderen Usern. Schwarze Schafe lassen können auf diesem Weg im Vorfelde identifiziert werden.

Für eine erfolgreiche Zahnbehandlung sollte man sich im Voraus darüber informieren, über welche technische Ausrüstung die Praxis verfügt und welche Ausbildung die behandelnden Ärzte genossen haben. Die Websites der türkischen Zahnärzte vermitteln in den meisten Fällen ein gutes Bild über Ausstattung der Praxis und Qualifizierung der Mitarbeiter.

Mögliche Nachbehandlungen

Auch bei einer erfolgreichen Zahnbehandlung kann eine Nachbehandlung nötig sein. Im Ausland wird diese grundsätzlich nicht durch die gesetzliche Krankenkasse getragen. Möchte man nicht auf diesen Kosten sitzen bleiben, lohnt es sich mit der ausländischen Zahnarztpraxis eine Vereinbarung über Nachbehandlungen zu treffen.

Was man sonst noch beachten sollte

Wer nicht der türkischen Sprache mächtig ist, stößt womöglich auf Kommunikationsprobleme. Auf Dental Touristen spezialisierte Zahnärzte setzen daher auf deutsches Personal oder auch Übersetzer. Wird Deutsch vor Ort nicht verstanden, hilft meist rudimentäres Englisch.

Bevorzugt man einen stressfreien Urlaub samt Behandlung, greift man am besten auf das Angebot eines Veranstalters zurück. Die auf Dental Touristen spezialisierten Unternehmen bieten Dienstleistungen wie kostenlosen Abholservice vom Flughafen und Tipps für Sehenswürdigkeiten bzw. Wellnessangebote.

All Comments

  • Ich finde es zwar gut, eine professionelle Zahnreinigung in Angriff zu nehmen. Aber viel wichtiger ist doch die Prävention und dazu gehört auch eine regelmäßige und gründliche Mundhygiene. Diese sollte aus 2x täglich Zähneputzen, den Gebrauch von Zahnseide und Interdentalbürsten bestehen.

    BG Kiara Sommer

    ankato.de 19.08.2013 13:40 Antworten
  • Ich halte nicht viel vom Reisetourismus. Was ist, wenn eine Behandlung schief geht oder ich zur Nachkontrolle muss? Soll ich dann jedesmal in die Türkei reisen? Meines Erachtens haben wir in Deutschland gute Ärzte und die sollen auch gut bezahlt werden. Immerhin haben sie Geld und Zeit in ihre Ausbildung investiert. Ich bin bei meinem Zahnarzt Buchmann sehr gut aufgehoben. In die Türkei reise ich gerne, aber nur zur Erholung.

    LG Gudrun

    Gudrun 21.08.2013 13:44 Antworten
  • Ich halte nicht viel von dem Dental Tourismus. Ich hätte ehrlich gesagt Angst, dass die Behandlung nicht professionell erfolgen und man dadurch Probleme bekommen könnte. Das würde wiederum bedeuten, dass man zu Nachbehandlungen erneut in die Türkei reisen müsste, und das vielleicht sogar mehrmals. Auf dieser Internetseite habe ich mich einmal über das Thema Zahnbehandlung belesen und vertrau lieber den heimischen Ärzten, bei denen ich ich weiß, dass sie die nötige Technik und Qualifikation für eine professionelle Behandlung besitzen.

    Daniel Engel 10.09.2013 13:57 Antworten

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEDICLIFE.DE Menü