Zahnregulierung in fast jedem Alter möglich

  • 8 Jahren ago
  • 4069 Views
  • 1 0
Zahnregulierung in fast jedem Alter möglich

Schöne, gesunde und vor allem gepflegte Zähne gehören zum Wohlbefinden dazu. Das ist auch keine Erfindung der Neuzeit. Grabfunde aus dem alten Ägypten belegen, dass es schon vor Tausenden Jahren der Wunsch der Menschen war, bis ins hohe Alter gepflegte Zähne zu besitzen. Waren die Methoden für Zahnersatz und Zahnpflege damals auch noch sehr eingeschränkt, so hat sich das mit der stetigen Weiterentwicklung der Zahnmedizin heute grundlegend gewandelt.

Ein schönes Lächeln ist keine Hexerei

Noch vor einigen Jahrzehnten wurde eine Zahnregulierung fast nur im Kindesalter vorgenommen. Das hatte den Vorteil, dass das Gebiss noch nicht vollständig ausgebildet war und eine Zahnregulierung so vereinfachte. Als nun Presse, Film und Fernsehen zu immer beliebteren Medien wurden, sollten sich die Stars natürlich auch beim Lächeln von ihrer schönsten Seite zeigen. Das blieb den Konsumenten natürlich nicht verborgen und so kam es dazu, dass sich auch Erwachsene zu einer Korrektur ihrer Zähne entschlossen. Mit der heutigen modernen Zahnmedizin ist dies auch in fast jedem Alter noch möglich.

Welche Möglichkeiten gibt es heute die Zahnstellung zu korrigieren?

Je nachdem um was für eine Fehlstellung es sich handelt, ist es notwendig, eine entsprechende Zahnregulierung durchzuführen. Die bekanntesten Hilfsmittel sind hier die festsitzenden und die herausnehmbaren Zahnspangen. Diese lassen sich sowohl im Kindesalter als auch bei Erwachsenen einsetzen. Der Kiefer eines Menschen ist mit etwa 18 Jahren vollständig ausgebildet. Bis dahin befindet er sich noch im Wachstum und toleriert kieferorthopädische Maßnahmen sehr gut. Bei Kindern und auch Jugendlichen ist es deshalb möglich, solche Maßnahmen relativ schnell durchführen zu können. Bei einem voll ausgebildeten Kiefer dauern diese Maßnahmen in der Regel 2 bis 3 Monate länger. Bei einer festsitzenden Spange werden vom Kieferorthopäden kleine Metallplättchen, die sogenannten Brackets, beklebt und mit einem Drahtbogen verbunden. Dadurch wird ein permanenter Druck auf die Zahnreihe ausgeübt, was dazu führt, das sich die Zähne langsam in die gewünschte Position verschieben. So eine feste Spange ist natürlich beim Sprechen sichtbar. Grade Erwachsene finden dieses oft als störend. In diesem Fall kommen individuell angepasste transparente Schienen zum Einsatz. Da diese dem sich ändernden Zahnmuster ständig angepasst werden müssen, sind für eine Zahnkorrektur bis zu 80 Schienen nötig.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.