Pollenallergien und Mittel gegen Allergien

  • 11 Jahren ago
  • 4042 Views
  • 1 0

Wenn im Frühjahr die Bäume, Sträucher und Blumen wieder blühen, fängt für viele Menschen  eine Zeit der Nieserei und Augentränen an. Mittlerweile gibt es viele Millionen Menschen,  die unter Pollenallergien, welche auch als Heuschnupfen bekannt sind, leiden. Eine Pollenallergie entsteht durch die Unverträglichkeit bestimmter Stoffe in den Pollen. Besonders häufig treten Pollenallergien gegen Birken, Gräser und Haselnusssamen auf. Diese Liste lässt sich jedoch auf fast alle Gewächse von Baum und Busch erweitern.

Wenn jemand unter einer Pollenallergie leidet, dann treten bei leichteren Fällen Symptome wie Niesen, tränende Augen und leichter Ausschlag auf. Ist man hingegen schwerer davon betroffen, dann können sich auch Atemnot, Juckreiz, brennende Augen und lebensbedrohliche Kreislaufprobleme hinzu gesellen.

Je nach Art und Schwere der Pollenallergie gibt es jedoch viele Mittel, die gegen Pollenallergien helfen können. Dies können Medikamente oder auch Spritzen sein. Wer den Frühling in vollen Zügen genießen möchte, der kann schon im Herbst und Winter etwas gegen seine Pollenallergie tun.

Der Arzt kann mit Hilfe einer Hyposensibilisierung Allergoide unter die Haut spritzen, deren Anzahl stufenweise erhöht wird. So hat der Körper die Möglichkeit über einen längeren Zeitraum gegen diese Allergien immun zu werden. Bis man auf eine spezielle Allergie nicht mehr allergisch reagiert, sollte man mehrere Therapien über einen Zeitraum von 3 Jahren absolvieren, bis sie nicht mehr auftritt. Geht man während einer Pollenallergie zum Arzt, kann dieser die Allergie mit Antibiotika oder auch mit Medikamenten wie z. B. Antihistaminika oder Cortison lindern.

Neben wirksamen Medikamenten gibt es aber auch zu Hause einige Mittel die zur Vermeidung von Heuschnupfen beitragen können. Gut bewährt hat sich ein Staubsauger mit Pollenfilter, der auch alle Blüten von draußen mit aufsaugt. Im Schlafzimmer tagsüber das Fenster schließen, die Bettwäsche und Matratze regelmäßig reinigen und vor dem Zubettgehen das Schlafzeug abbürsten und die Haare waschen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.